Am 20. April des vergangenen Jahres unterschrieben die Stadt Nanjing und die Tsinghua University einen Vertrag zum gemeinsamen Aufbau eines neuartigen Forschungs- und Entwicklungsinstituts: des Turing Artificial Intelligence Institute. Das Institut wird von Yao Qizhi geleitet, einem Mitglied der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und Gewinner des Turing Award – der weltweit höchsten Auszeichnung in der Informatik. Das Institut stützt sich auf die wissenschaftlichen und technologischen Stärken Yaos und des Instituts für Interdisziplinäre Informatik der Tsinghua University. Seine Tätigkeitsfelder sind bedeutende wissenschaftliche und technologische Innovationen in der KI, Personalschulungen, technische Dienstleistungen für herkömmliche Industriezweige und die Bündelung von Industrie und Kapitalgebern mit dem Ziel, wissenschaftliche und technologische Innovationen sowie die Umsetzung innovativer Ergebnisse im Bereich Künstliche Intelligenz zu unterstützen.

Das Institut ist die erste unternehmerische Tätigkeit von Yaos Team und ein bedeutender Erfolg für Nanjings Anstrengungen, „die Umsetzung technologischer Errungenschaften, die Entwicklung neuartiger Forschungs- und Entwicklungsinstitute und die Integration von Bildungseinrichtungen und örtlichen Unternehmen zu fördern“. Im letzten Jahr haben Yao Qizhi und seine Frau der Stadt Nanjing über zehn Besuche abgestattet, um die Arbeit des Instituts zu lenken, und führende Mitglieder des Verwaltungskomitees des Instituts waren ebenfalls immer wieder vor Ort, um den Institutsbetrieb zu leiten.

Bis jetzt hat das Turing Artificial Intelligence Institute Kapitalbeteiligungen an allen 15 Unternehmen erworben, die es auf den Weg gebracht hat, und hat eine aktive Rolle in der Führung dieser Unternehmen gespielt, um ihnen beim Überwinden von Hindernissen zu helfen und Vertrauen zu schaffen.