Am 25. Juni fand in Nanjing eine hochrangige Konferenz der Handelskammer der Europäischen Union statt. Die Veranstaltung wurde von der Bezirksregierung von Jianye in Nanjing ausgerichtet und gemeinsam von der Handelskammer der Europäischen Union in China sowie der Nanjing Stuttgart Joint Exhibition Ltd. veranstaltet. Das Thema der Konferenz lautete „Global Innovation, International City“ und im Rahmen des Events wurden vier Foren organisiert.

Bei der Eröffnungsfeier wurden sieben internationale Kooperationsprojekte offiziell unterzeichnet, darunter das Munich Gongcheng New Materials Research Institute Project, das Water Treatment Cooperation Project of Stuttgart Trans-Asian Company, das Automatic Control Logistics Project of German Ness Company, das Italian Emilia-Romagne Creative Industry Design Cluster Project, das China-Israel Accelerator Cooperation Project, das Jianye-Rome Open City Laboratory Co-construction Project sowie das Karlsruhe Artificial Intelligence Research Institute Project. Während der Veranstaltung wurde das internationale Technologietransferzentrum Stuttgart vorgestellt. In Zukunft werden eine Reihe fortschrittlicher und praktischer technologischer Errungenschaften in den Bereichen neue Energie, künstliche Intelligenz und Big Data in Nanjing und dem Bezirk Jianye District umgesetzt.